10.09.2012

Rezept: Grüner Nudelauflauf

ergibt eine riesen Auflaufform voll



Heute stand bei mal wieder regional-saisonal auf den Zettel, inspirieren lassen hab ich mich dabei von Marys Grünem Auflauf auf Go vegan, be happy (edit: den Blog gibts nicht mehr).

Ich empfehle, für dieses Gericht einen Handlanger oder eine Handlangerin zu rekrutieren, sonst dauert es ziemlich lang und ist stressig. Andererseits bin schon beim Kochen von Spaghetti mit Fertigsauce gestresst, von demher bin ich da vermutlich kein Maßstab.

Also, keine Zeit zu verlieren:
  • von 2 gewaschenen Köpfen Brokkoli (2 x 500g) den holzigen unteren Teil vom Strunk entfernen, dann den restlichen Strunk vom ...oberen Teil trennen und in dünne Scheiben schneiden, außerdem die Röschen voneinander trennen
  • alles mit 3EL Salz in einen großen Topf schmeißen, knapp mit Wasser bedecken, zum kochen bringen und bissfest garen (20-30min ca.?)
  • 500g Grüne Bohnen (Prinzessbohnen) waschen und etwaige vorhandene Stielenden abschneiden
  • 3 große Zwiebeln in halbierte Ringe schneiden und in 2EL Öl glasig dünsten
  • 2 mittelgroße Zucchinis (~650g) ebenfalls in halbe Scheiben schneiden und zusammen mit den Bohnen unter die Zwiebeln mischen, Deckel drauf und bei ordentlich Hitze weiterbraten, zwischendurch immer mal umschichtend durchrühren
  • 500g Nudeln der Wahl in Salzwasser al dente kochen (Salz erst später dazugeben, sonst dauert es länger, bis das Wasser kocht - manchmal lernt man in der Schule halt doch auch was nützliches, wenn man nicht aufpasst)
Hefeschmelz!
  • 6EL Margarine in einem Topf schmelzen
  • 8EL Mehl mit dem Schneebesen einrühren
  • ebenso 2EL Senf
  • und 8EL Hefeflocken
  • kurz danach 700ml Hafermilch (oder sonstige) dazugießen
  • unerschrocken würzen mit Salz, Paprika, Muskat, Curry oder Kurkuma für die Farbe und Knoblauchpulver
  • langsam ans Vorheizen des Ofens denken, falls man nicht Gas hat
Sauce
  • die Hälfte vom abgegossenen Brokkoli-Wasser (ca. 1l) mit 3EL Stärke - mit dem Schneebesen eingerührt - aufkochen bis sie abbindet
  • 1Pck. Hafersahne (250ml), Soja- geht natürlich auch, mit dazu, 2 Brühwürfel hineinbröseln und während es weiter vor sich hinköchelt und eindickt ggf. noch mit Pfeffer und was sonst noch so rumliegt nachwürzen
  • das Gemüse dann in die sehr große Auflaufform kippen, bei Bedarf nochmal drübersalzen
  • eine gute halbe Dose Cashews (90g) darüberverteilen, alternativ gehen natürlich auch geröstete Sonnenblumenkerne o.ä.
  • dann die Nudeln; man kann aber auch alles miteinander vermischen, wie mans halt mag^^
  • mit Soße begießen und Hefeschmelz flächig darüberverteilen - darauf achten, dass alle Nudeln gut bedeckt sind, sonst trocknen die beim Backen aus! *crunch*
  • bei 180°C für 25min im vorgeheizten Ofen überbacken - fertich is die Laube!

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus! Und ich liebe grundsätzlich grünes Essen ^^
    Die Menge sieht aus als würde sie für ein besetztes Haus reichen, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gg* Kommt drauf an - für ein besetztes Haus ODER mich! ;DD

      Löschen