24.09.2009

Checkout: Gopalam (Hamburg)

Eine meiner beiden absolute Lieblings-Essengeh-Lokalität (neben der VegeFarm in Bremen)!
Ein vegetarisch-veganer Laden mit indischem Essen im Uni-Viertel von Hamburg - auch sehr gut geeignet, wenn man mit Omnivoren unterwegs ist.
Es gibt massig Gerichte mit Seitan und Soja-"Fleisch" - selbst als VeganerIn ist man total überfordert angesichts der Menge an verlockenden Gerichten auf der Karte; einige der vegetarischen Speisen werden auf Wunsch auch veganisiert aufgetischt.
Als Vorvorspeise gibt es Papadam (fritierte Kichererbsen-Fladen), dazu ist Dal (Linsensuppe) sehr zu empfehlen. Mein persönlicher Knaller ist der Vorspeisenteller (frittierter Blumekohl, Kartoffeln etc. mit mehreren Saucen), als Hauptspeise hat mir bisher glaub ich das Seitan-Geschnetzelte mit Bratkartoffeln und Spinat am besten gefallen, der Döner soll aber auch sehr toll sein (sagt mein Omni-Freund).

Die Preise sind sehr human, soweit ich das beurteilen kann, der Chef des Hauses nett und kompetent (wie toll das immer ist, wenn man nur sagen braucht "vegan" und nicht erst alles aufzählen muss, was rein darf und was nicht! Hach!), das Ambiente hat zwar eher Eckkneipenflair, das ganze ist auch auf sehr engem Raum, aber ich finds gemütlich. Und im Preis inbegriffen ist schmalzige Bollywood-Musi. Win!

Liefern tun die zwar nicht, aber zum Mitnehmen geht.
Man kann auch draußen sitzen, aber das find ich an der Hauptstraße jetzt nicht so verlockend.

Zu finden ist der Laden in der:
Grindelallee 159
20146 Hamburg
(Rotherbaum)


Größere Kartenansicht

Keine Kommentare:

Kommentar posten