24.09.2009

Rezept: Grießbrei

Ok, es ist fast schon etwas übertrieben, das hier als "Rezept" zu bezeichnen, aber ich steh da z.Z. total drauf (besonders, wenn die Heizung mal wieder nicht geht -.-).
Basic:
  • 1 L Soja-Reismilch zum Kochen bringen (Obacht - wenns erstmal soweit ist, geht das recht explosiv vonstatten, wenn man nicht aufpasst!)
  • +/-10 gehäufte EL Grieß (je nachdem, wie flüssig oder fest man das Ganze bevorzugt) unter hektischem Rühren mit dem Schneebsen integrieren (damit es keine Klümpchen gibt)
  • außerdem ca. 8 EL Zucker
  • und eine Prise Salz und ein ordentliches Stück Margarine
  • paar Minuten köcheln lassen
Ich ess das am liebsten so pur mit ein bisschen Sojasahne/Cuisine darin.
Aber es gibt noch zig andere Möglichkeiten, die Pampe aufzutunen:
geriebene/gemahlene Nüsse, Kakaopulver, Schokoladenstückchen, Apfelmus, Vanillepulver, Zimt, Kirschen aussm Glas, zerhackstückte Äpfel, pürierte Himbeeren, Krokant - usw. usf.

Kommentare:

  1. Hey, tolles Blog mit vielen leckeren Rezepten! Zum heutigen Welt-Vegetariertag habe ich einen Artikel in unser Blog geschrieben und dein Blog verlinkt:
    www.kohle-nur-noch-zum-grillen.de
    Gruß aus Berlin
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Woaaah lecker Rezeptchen! Wird garantiert gemacht ;D

    Liebe Grüße,
    Pinselöhrchen aus'm Forum :D

    AntwortenLöschen
  3. "unter hektischem Rühren", "die Pampe aufzutunen"

    :D

    AntwortenLöschen
  4. Esse ich gerade - hat direkt super geklappt und ist totaaaaal lecker! Danke :)

    AntwortenLöschen
  5. freut mich zu hören! dann guten appetit ;)

    AntwortenLöschen
  6. Klingt super! Probiere es gleich mal mit Reisgrieß für eine glutenfreie Variante - danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da würde mich Feedback interessieren, ob das hinhaut!

      Da es ja viele Leute gibt, die kein Gluten konsumieren können oder wollen, versuch ich immer, entsprechende Alternativen bze. Modifikationen zu den Rezepten zu liefern :)

      Löschen