30.08.2013

Rezept: Weißweinsahnesauce

Vegane Weißweinsahnesauce mit Pfifferlingen

Das hier hab ich schon ewig in der Pipeline, weil ich noch ein Foto brauchte.
Ich war ja immer strikt gegen Alkohol, auch verkochten, im Essen, weil ich Wein & Co geschmacklich überhaupt nicht mag.
Aber irgendwie war mir dann mal danach, das doch auszuprobieren, da ich auch noch Seitan-Entenbrustfilet rumliegen hatte und mein armer hungernder Schatz auch mal vernünftig verköstigt werden sollte....^^

Und das ist draus geworden:
  • 3 Zwiebeln, gewürfelt, in Margarine andünsten bis glasig
  • 1 kleine Dose Pfifferlinge dazu (oder halt frische), 5min anbraten
  • 2TL eingelegte Pfefferkörner mit rein
  • ebenso 1-2 Lorbeerblätter (die werden natürlich nicht mitgegessen, ne? )
  • ca 400ml Weißwein dazu, 10-15min köchelnd reduzieren lassen (hatte Vinho Verde von Schwägerins Portugaltrip, auch wenn der vermutlich nicht in engerem Sinne vegan ist, da wahrscheinlich mit Gelatine geklärt - von Rapunzel z.B. gibt es ganz veganen)
  • 2 Pck. Soja-Cuisine dazu, weiter einkochen
  • mit weißem Pfeffer, Salz und ner Prise Zucker abschmecken
  • wenn mans ein bisschen leichter/flüssiger mag, noch nen Schwung Sojamilch dazu

Vegane Weißweinsauce mit Tortellini
Dazu hab ich bei besagtem ersten Mal eine Packung Seitan-Entenbrustfilet und eine Dose Mock Duck mit Pfeffer, Salz und Paprika Rosenscharf versehen und angebraten und 500g Bandnudeln dazu gemacht.

Wie auf dem Foto zu sehen kommt die Sauce auch mit Tortellini sehr gut, in dem Fall hatte ich noch eine zerdrückte Avocado mit reingemacht, die wegmusste, daher der leichte Grünstich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten