24.12.2007

Rezept: Mega-Mörder-Muffins

(Das "Mörder" bezieht sich auf den Geschmack, es wird ja grade niemand dafür ermordet )

Rezept reicht für ca. 15 - 20 Stück

Total leicht zu machen und mensch kann das Rezept beliebig variieren; es empfiehlt sich, am besten gleich eine größere Menge herzustellen.

And that's the way it goes:
  • gut 200g Vollkornmehl (weißes geht auch), ca. 100g Haferflocken, 150-200g Zucker, 2-3 Päcken Vanillezucker und 2 TL Backpulver in ner Schüssel miteinander vermischen
  • dann den Ei-Ersatz klarmachen: 2 gehäufte EL vollfettes Sojamehl (Reformhaus) in ner Tasse mit 6 EL Wasser (nicht gehäuft, natürlich) glatt rühren (das entspricht 2 Eiern)
  • das dann mit ca. 200ml Soja-Milch und 150g Margarine durchrühren und -kneten und -matschen
  • wenn der Teig zu nass oder zu trocken ist, noch Mehl/ Haferflocken, bzw. Soja-Milch dazu tun, außerdem den Sweetness-Grad checken; soviel zum Teig
  • jetzt gibz 1000 verschiedene Möglichkeiten, für was mensch da jetzt reinrühren kann, z.B.: Kirschen, Bananen, Nüsse, Heidelbeeren, Himbeeren, Schoki, diese kleinen Mandarinenstückchen aus der Dose, Marzipan usw. usf. (ich würd aber immer jeweils nur eine Sache nehmen); ich mach immer ne Riesen-Schüssel voll Teig und hab dann zwei Bleche voll mit fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen
  • bei diesem Dosen-Obst schmeckts auch gut, wenn mensch n bisschen von dem Saft mit in den Teig mischt; wenn das Obst oderwasauchimmer untergerührt wird, sollte aufgepasst werden, dass nicht alles komplett zermatscht wird
  • dann wird der Teig in kleinen Portionen in diese Papier-Muffin-Förmchen gepackt, diese dicht an dicht (dann bleibense besser in Form) auf das Backblech gestellt und bei 180° C ca. ne halbe Stunde gebacken, bis die Muffins oben anfangen, hellbraun zu werden

Keine Kommentare:

Kommentar posten