25.07.2012

Rezept: Express-Kaisergemüseauflauf

gibt eine große Auflaufform voll

Weil mein Schatz es so außerordentlich lecker fand und ich hier ja nicht nur die ganze Zeit Dessert-Rezepte posten kann (andererseits....?), hier mal was Pikantes, was ohne viel Aufwand und recht flott gemacht ist (naja für einen Auflauf zumindest).
Foto gibts diesmal nicht, es schmeckt besser als es aussieht

Auf die Plätze, fertig, los!
  • 8 mittelgroße Kartoffeln, falls nötig schälen, halbieren, in Scheiben schneiden, in einem Topf mit Wasser bedecken, Salz rein und für ein paar Minuten kochen, bis sie grade so gar sind; Kartoffelpüree würde glaub ich sogar noch besser kommen, stattdessen
  • Kartoffeln mit einer Schöpfkelle in die ausreichend große Auflaufform transferieren, ggf. nochmal drübersalzen (mein Freund behauptet immer, ich wäre "salzkrank"^^)
  • das gefrorene Kaisergemüse, 1kg, (gibt es in fast jedem Supermarkt und Discounter in der Kühltruhe, oft sogar bio) in das Kartoffelwasser kippen, falls nötig noch büschn Wasser nachkippen und auch bissfest kochen
  • den Ofen auf 250°C vorheizen
  • 175g Räuchertofu (ich nehm den von Edeka, ist bio und günstig) in Würfel schneiden und über die Kartoffellage verteilen
  • wieder die Schöpfkelle zum Einsatz bringen und das Gemüse über Kartoffeln und Tofu schichten
  • optional mit ein paar in Scheiben geschnittene Champignongs krönen (hatte ich noch da und mussten weg, hat aber gut gepasst^^)
Für die Soße:
  • 100ml Sojamilch oder wenn man es etwas dekandenter mag -sahne in das Gemüse-Kartoffelwasser gießen und - je nach Menge der vorhandenen Flüssigkeit - ca. 2EL Mehl und 1EL Stärkemehl mit dem Schneebesen einrühren, aufkochen und schauen, dass es schön eindickt - ist dem nicht so: mehr Mehl
  • außerdem 1/2 - 1Pck. Soja- oder Hafersahne, Kräuter, Musakt, Pfeffer und Salz nach Geschmack sowie 1EL Zucker dazu und munter weitergeköchelt, anschließend über den Auflauf kippen
Parallel dazu Hefeschmelz, die Käsekruste des Veganers, herstellen:
  • 4 großzügige EL Margarine (z.B. Alsan oder Deli) schmelzen
  • 1EL Senf sowie 4EL Mehl mit dem Schneebesen einrühren (ich hab Vollkorn- genommen, sah aber nicht so gut aus, ich empfehle also Weißmehl), alles unter fleißigem Rühren schön aufkochen
  • mit 300ml Wasser ablöschen, 4EL Hefeflocken mit rein ins Vergnügen, Salz, Muskat, für die Farbe evtl. ein bisschen Curry und noch ein paar Minuten köcheln, Konsistenz ggf. durch Zugabe von weiterem Wasser oder Hefeflocken steuern
  • gleichmäßig  über den ganzen Rest verteilen, zwei Handvoll Sonnenblumenkerne drüber
  • 20min in die Röhre
Wohl bekomm's.

1 Kommentar:

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen